Teaser Image

62. MITGLIEDERVERSAMMLUNG DES EXPORT-CLUB BAYERN


Albert Muggli zum neuen Vizepräsidenten gewählt – Reinhart Bubendorfer mit der Lothar-Rohde-Medaille ausgezeichnet

München, 15. September 2010 – Auf der 62. Mitgliederversammlung des Export-Club Bayern e.V. wurde Albert Muggli, Leiter der Region Bayern der Siemens AG, als neues Mitglied in das Präsidium gewählt. Reinhart Bubendorfer, Leiter der Konzernrevision der Siemens AG im Ruhestand und seit Juni 2006 Vizepräsident des Export-Clubs, legte sein Amt nieder. Er wird als Einzelmitglied dem Club auch weiterhin verbunden bleiben.

 

Dr. Michael Kerkloh, Präsident des Export-Club, zeichnete Bubendorfer mit der Lothar-Rohde-Medaille aus. Nach dem Wunsch des Stifters Dr. Lothar Rohde, Gründer der Elektronikfirma Rohde und Schwarz und ab Januar 1949 über 30 Jahre Präsident des Export-Club Bayern, werden damit Führungspersönlichkeiten ausgezeichnet, die sich um das Ehrenamt verdient gemacht haben. Träger der Medaille sind unter anderem Eberhard von Kuenheim und SKH Luitpold Prinz von Bayern.

 

In seiner Laudatio dankte Dr. Kerkloh Bubendorfer für sein besonderes Engagement bei der Neuausrichtung des Export-Club Bayern. „Reinhart Bubendorfer war immer bereit, besondere Aufgaben zu übernehmen. Seine Anregungen und seine aktive Unterstützung der Geschäftsführung bei der Verfolgung neuer Ziele waren unverzichtbar.“

 

Dr. Kerkloh begrüßte die Wahl von Albert Muggli: „Ich freue mich sehr, dass mit Herrn Muggli ein aktiver Manager des Hauses Siemens in unserem Präsidium vertreten ist und damit die langjährige hervorragende Präsenz des Unternehmens im Export-Club fortgesetzt wird.“

 

Dem Präsidium gehören als Vizepräsidenten neben Albert Muggli Frau Dr. Marianne Schramm, Bernd Pantze und Dr. Ulrich von Raben an. Klaus Dittrich, am 1. Januar 2010 in dieses Gremium kooptiert, wurde durch die Mitgliederversammlung einstimmig als Vizepräsident bestätigt.  

zur Bildgalerie

 

zurück